Das sollte man im Herbst pflanzen

 

(From left to right) Pumpkin growing in an allotment. Big pumpkin in allotment. Woman holding up a pumpkin

Über My Little Allotment
 
 
Meine „Gartenreise“ begann vor dreieinhalb Jahren, als ich mir nach einem Tiefpunkt in meiner psychischen Gesundheit einen Kleingarten zulegte. Sechs Monate bevor ich mir einen Schrebergarten zulegte, brachte ich meine zweite Tochter Mila zur Welt, aber ich hatte eine wirklich harte Schwangerschaft und schwere Geburt hinter mir. Sechs Monate nach ihrer Geburt wurde meine psychische Gesundheit immer schlechter und ich wurde wirklich krank. Ich litt unter schweren Panikattacken, Nachtangst, war unfähig, irgendetwas zu tun, weil ich Angst hatte, dass meiner Familie etwas zustoßen könnte, ich verlor drastisch an Gewicht und es fiel mir schwer, das Leben lebenswert zu finden. Es ging mir wirklich gar nicht gut, aber glücklicherweise hatte ich Unterstützung von meinem Arzt, meiner Familie und Freunden. 

 

Ich meldete mich zur kognitiven Verhaltenstherapie an und erhielt die Diagnose PTBS (posttraumatische Belastungsstörung), was für mich ein großer Schock war. Ich lies einiges über PTBS sowie PTBS nach der Geburt und wie ich selbst an der Verbesserung meiner psychischen Gesundheit arbeiten kann. Es gab viele Informationen darüber, wie Focusing bei PTBS helfen kann und wie Gartentherapie sich vorteilhaft auswirken kann, da diese sehr aufgabenorientiert ist. Also beantragte ich sechs Monate nach der Geburt von Mila meinen Kleingarten, nachdem ich einige Wochen zuvor krank geworden war. So entstand „My Little Allotment“ (Mein kleiner Schrebergarten) und bis heute kann ich ehrlich sagen, dass mein Schrebergarten mir geholfen hat, wieder zu mir selbst zu finden, dass er mir geholfen hat, wieder auf die Beine zu kommen und dass er mir im Alltag hilft, viel besser mit meiner psychischen Gesundheit umzugehen.

Mein Kleingarten hat mich gerettet und mich zurück an einen glücklicheren, positiveren Ort in meinem Leben gebracht und ich werde immer dankbar dafür sein, wie erstaunlich die Gartentherapie für mich war. Ich bin mittlerweile total von Gärtnern, Schrebergärten und Pflanzen besessen und würde das um nichts in der Welt ändern wollen.

Verrate uns deine Gartengeheimnisse… 

Mein Geheimnis: Zunächst muss man sicherstellen, dass man den Bereich vorbereitet, an dem die Kürbisse wachsen sollen - Kürbisse sind sehr durstige und hungrige Pflanzen. Wenn es um die Aussaat der Kürbisse geht - hier sind einige Tipps, wie man die Bewässerung effizienter gestalten kann.  
 
Man sollte ein viel größeres Loch graben, als man für die Aussaat benötigt, und dann etwas hochkonzentrierten Kompost auf den Boden des Lochs schütten. An die Seite des großen Lochs stellt man einen großen Übertopf, dann pflanzt man den Kürbis in das Loch neben dem Übertopf und füllt das Loch mit Kompost auf (der Übertopf bleibt dabei leer). Der Übertopf fungiert dann als Gießkanne für den Kürbis.  
 
Wenn man den Kürbis während der Wachstumsperiode gießt, kann man direkt in den Topf gießen. So gelangt das gesamte Wasser direkt an die Wurzeln der Kürbispflanze und verdunstet nicht über den Boden. Kürbisse (besonders Riesenkürbisse) sind sehr durstige Pflanzen und trinken gerne jeden Tag viel Wasser. Man sollte daher sicherstellen, dass man auch viel Mulch um die Pflanze herum verwendet, damit die Feuchtigkeit auch an heißen Tagen im Boden bleibt. Achten Sie darauf, dass Sie Dünger direkt in den Pflanzkübel zum Kürbis geben und das mindestens einmal pro Woche - Riesenkürbisse können ziemlich gierig sein. 

Es gibt viele tolle Pflanzen, die man über den Winter anbauen kann, und deswegen ist jetzt ein guter Zeitpunkt für die Herbstaussaat von Zwiebeln und Knoblauch. Achten Sie darauf, dass sie in einen gut durchlässigen Boden gepflanzt werden, damit sie nicht zu nass werden, da dies zu Fäulnis führen könnte. So überleben die Pflanzen den Winter und sind im Juni erntereif. Sie können auch Samen wie Grünkohl, Wintersalat, Feldsalat, Rucola, Quercus crispula und Senf in Kleingartenbeete und Töpfe säen und sich dann über eine schöne grüne Winterernte freuen.

Wie finden wir noch mehr deiner Tipps? 

Mehr Tipps und Hinweise von „My Little Allotment“ sowie Fotos von meinem Schrebergarten gibt es auf meiner Instagram-Seite @my_little_allotment und meinem Twitter-Account @allotment9a.

 

Verwandte Produkte 
 
Die besten Schuhe zum Gärtnern 
Von der RHS empfohlene Stiefel 
Robuste Gartenschuhe 
Gartenschuhe für Damen
Gartenschuhe für Herren

 

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen