Einlegesohlen von Muck Boot im Details

Hands twisting a Muck Boots insole

Einlegesohlen, Einlagen, Schuheinlagen, Innensohlen. Es mag viele Namen haben, aber dieses Produkt spielt eine Schlüsselrolle in der Beziehung zwischen Ihrem Fuß und Ihren Schuhen. 


Die Einlegesohle hat in der Regel mehrere Aufgaben:


Komfort 

Ihre herausnehmbare Einlegesohle dient als bequeme Schichtzwischen Ihnen und dem Schuh.

Dämpfung

In Harmonie mit Ihrem Fuß und dem Schuh bietet Ihnen die Einlegesohle eine absorbierende Schicht. 

Stütze 

Je nach Material der Einlegesohle stützt und bettet die Einlegesohle Ihren Fuß.


Hier bei Muck Boots verwenden wir zwei verschiedene Arten von Einlegesohlen.

Unsere standardmäßige Einlegesohle besteht aus einem gestanzten und geformten EVA-Schaum, der Ihren Fuß sanft abfedert und stützt. Die Einlegesohle ist im Bereich des Vorderfußes perforiert, um die Luftzirkulation zu fördern, und profitiert außerdem von einer antimikrobiellen bioDEWIX™-Deckschicht sowie NZYM™ für Geruchskontrolle und Feuchtigkeitsmanagement.

Vor kurzem haben wir eine neue, komfortable Dual-Density-Einlegesohle eingeführt. Die Sohle aus geformtem PU überzeugt durch multidirektionale flexible Vertiefungen, die Komfort bieten und es der Einlegesohle ermöglichen, den natürlichen Konturen und Bewegungen Ihres Fußes zu folgen. Die Vertiefungen helfen auch, die Luft um den Fuß herum zu leiten, um ein angenehmes Trageklima zu schaffen.

Die Einlegesohle beeindruckt mit einer Memory-Foam-Auflage sowie einer antimikrobiellen bioDEWIX™-Deckschicht und NZYM™ für Geruchskontrolle und Feuchtigkeitsmanagement - für erstklassigen Tragekomfort.

In Kombination mit den anderen Komponenten des Schuhs und Ihren natürlichen Bewegungsabläufen sorgen unsere branchenführenden Einlegesohlen dafür, dass unsere Schuhe den ganzen Tagüber bequem bleiben, und das jeden Tag.

 

Stiefel mit Dual-Density-Einlegesohlen
Apex Stiefel
Forager Gummischuhe
Outscape Stiefel 

Mudder Gummistiefel


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen